Draakul (Maultier)

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Draakul, das dicke mausgraue Maultier, gehörte einst zum militärischen Bestand der Armee von Lyrien. Als Geralt und seine Gefährten, unter anderem der Vampir Regis, aus der lyrischen Armee desertierten, stahl Regis das Maultier, damit es die Ausrüstung der Gruppe trägt. Entgegen aller Behauptungen, Tiere würden in Panik ausbrechen, wenn sie einen Vampir in der Nähe spüren, blieb das Maultier ruhig.
Regis gab dem Packesel den Namen Draakul. Seine Begleiter fanden den Namen eigenartig. Der Vampir blieb ihnen eine Erklärung schuldig und meinte nur, es handle sich um eine witzige Bedeutung in der Sprache der Vampire.
Laut den Memoiren von Rittersporn befindet sich Draakul immer noch im Besitz der Gefährten.

Das Maultier Draakul erscheint im Roman "Der Schwalbenturm" ("Wieża Jaskółki").