Doppler

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doppler aus dem PnP RPG "Wiedźmin: Gra Wyobraźni"

Doppler werden auch Wandler, Doppelgänger, Vexling oder Bedak genannt. Sie hassen es, wenn man sie als Täuschling bezeichnet. Doppler sind in der Lage, sich in die exakte Kopie eines anderen Wesens zu verwandeln. Einst lebten sie in den Wäldern und Hochebenen.

Aussehen und Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Ihrer natürlichen Form sehen sie eher unansehnlich aus. Ihre Gestalt erinnert an eine aus Mehl und Schlamm geformte Puppe. Sie haben lange Hände, herabhängende teigige Wangen, eine lange Zunge, die ihnen oft aus dem Mund baumelt und herabhängende Ohren, die sich zu Kügelchen wie Blumenkohl ringeln, wenn Doppler aufgeregt sind (positiv und negativ). Sie haben trübe gelbe Augen, können jede Sprache erlernen und geben oft glucksende Geräusche von sich.


Ein Doppler beobachtet sein Opfer eingehend, bevor er sich in die exakte Kopie von ihm verwandelt. Er ist in der Lage, sich der Materiestruktur des Opfers anzupassen, er erschafft keine Illusion, sondern eine bis ins kleinste Detail vollständige Verwandlung. Ein Werwolf kann zwei bis drei verschiedene Gestalten annehmen, der Doppler die Gestalt eines jeden Lebewesens, wenn die Körpermasse übereinstimmt, d.h. ein Doppler kann sich beispielsweise nicht in eine Maus oder Mastodon verwandeln. Für einen Lykanthropus ist Silber tödlich, bei einem Doppler verhindert es die Verwandlung. Doppler können nur mit Magie aufgespürt werden, wenn sie in ihrer eigenen Gestalt sind, nicht wenn sie verwandelt sind.
Bei der Verwandlung übernimmt der Doppler exakt die psychischen Merkmale, den Verstand und sämtliche Verhaltensangewohnheiten des Opfers.

Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doppler sind von Natur aus keine aggressiven Kreaturen, sondern eine vernunftbegabte Rasse. Sie sind auch keine zum Töten geschaffenen Wesen. Sie können daher den Sinn des Tötens nicht begreifen. Bei einer Verwandlung in ein anderes Wesen sind viele Doppler daher nicht in der Lage, den Tötungsinstinkt dieses Wesens zu kopieren, da ihnen dieser Charakterzug nicht bekannt ist.
Dudu ist so ein Doppler. Er hatte zwar Geralt kopiert in der Hoffnung, in dieser kampftauglichen Gestalt den echten Geralt zu beseitigen. Da Dudu das Töten jedoch unbekannt war, war seine "Geralt-Kopie" nicht in der Lage, den Akt des Tötens anzuwenden.


Ausrottung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund ihrer (hässlichen) Andersartigkeit und der Fähigkeit, sich in eine fremde Gestalt (Mensch oder Tier oder sonstige Rasse) zu verwandeln, begannen die Menschen die Doppler zu fürchten. Sie machten Jagd auf Doppler und rotteten sie fast aus. Das Misstrauen gegen Doppler veranlasste sogar manche Priester, die schmächtigen Kreaturen auf grausamste Weise zu töten, in dem sie sie in Tongefäße eingoss und gebacken hat bis sie platzten.
Die Fähigkeit zur Verwandlung diente den Dopplern jedoch nur zu Verteidigung, da sie keine offensiven Wesen sind.

Exorzismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Misstrauen und die Abscheu der Menschen gegenüber den Dopplern und vor allem deren Fähigkeiten ging soweit, dass Priester einen Exorzismus an den Wesen vornahmen. Der Delinquent wurde in einem Stock eingeschlossen und mit Lehm, das mit Sägemehl vermischt war, beschmiert. Man verwendet so viel Lehm bis man ein Kugel erhielt, die solange im Feuer gebacken wurde, bis sich der Lehm zu einem Ziegel verfestigt hatte.


Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doppler sind das Hauptthema in der Kurzgeschichte "Das Ewige Feuer". Doppler nehmen dort die Gestalt an von Geralt, Rittersporn, Dainty Biberveldt und Chappelle.

Ein Vertreter dieser Art heißt Tellico Lunngrevink Letorte, von seinen Freunden genannt Dudu.

In The Witcher 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Modderteam IFRIT Creative Group hat für das The Witcher 1 ein Abenteuer entwickelt, in dem es um diese Kreatur geht: The Doppler's Essence.