Hi Gamepedia users and contributors! Please complete this survey to help us learn how to better meet your needs in the future. We have one for editors and readers. This should only take about 7 minutes!

Diskussion:Maria Luisa La Valette

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Interessant in dem Zusammenhang :Die Einkerkerung der La Valette dient Foltest offensichtlich nur ihrer Züchtigung ; das erpresste Schrifftstück zur Sicherheit ,falls die Beziehung nach der Einnahme der Burg nicht wieder Zustande kommt bzw. zu diesen Zeitpunkt schon verloren ist .

Die Tatsache ,dass er sich selbst in die Einsiedelei bemüht um sein Kinder zu holen und er sich vor Shilard Fitz-Oesterlen über das Wort 'Bankerte' im Zusammenhang mit den Kindern brüskiert spricht wenigstens dafür ,dass er sich selbst für den Vater der Kinder hält. Das wird noch gestütz durch sein kurzes Gespräch mit Bussy vor seinem Tod in der Einsiedelei, in dem Foltest ihn als zukünftigen König sieht.

So gesehen ,kann sicher immernoch niemand mit Gewissheit Foltest als Vater der Kinder der La Valette bezeichnen, aber die Wahrscheinlichkeit ist durch diese Betrachtung doch gestiegen.

Das Ganze erinnert mich ein wenig an die Geschichte der Grafin Cosel ,einer Mätresse des August des Starken von Sachsen.(Mätresse galt übrigen als Amt : Maitresse en titre )

Diese war mit Hoym (Minister bei August) verheiratet ,wurde geschieden ,hatte ein uneheliches Kind und 3 von August. Ihre hohe Intelligenz ,ihr berherztes politisches Engagement und ihr Ehrgeiz wurde ihr zum Verhängnis und sie verbrachte 49 Jahre in Verbannung (teils auf eigenen Wunsch) auf Burg Stolpen. Allerdings ist das Trarra ,was um die Kinder der La Valette gemacht wird nur ein kleiner Abklatsch dessen ,was um die Cosel-Kinder stattfand.

August bemühte sich übrigens ,den verlorenen Titel des 'Könings von Polen' wiederzuerlangen, wovon ihm die Cosel auf Grund der Kenntnis der Ränkespiele des polnischen Adels abrat...er versuchte es doch und es wurde für ihn ein Fiasko.

Ihr Name erinnert an Louise de La Fayette, eigentlich Marie Louise Angélique Motier, comtesse de La Fayette ,einer platonische Freundin Ludwig desVIII (Frankreich Anfang 17. Jahrhundert) , die im Auftrage Richelieu's den König ausspionieren sollte und in Dumas' 'Die 3 Musketiere' verewigt wurde.

Rockas

80.187.102.156 22:23, 8. Dez. 2011 (UTC)

Interessant :) Hast du das alles recherchiert oder hast du das so detailiert im Kopp, so dass dir die Ähnlichkeiten sofort auffielen?
Petra Silie 19:59, 11. Dez. 2011 (UTC)


hehe Geschichte ist mein Steckenpferd...allerdings ist das nicht gerade mein Spezialgebiet

80.187.111.72 21:19, 1. Feb. 2012 (UTC)