Diskussion:Das Schwert der Vorsehung (Kurzgeschichte)

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gegen Ende von der Kurzgeschichte "Das Schwert der Vorsehung" sagt, glaube ich, Mäussack, dass Geralt Ciri schon drei mal getroffen hat. Wie kommt diese "Rechnung" denn bitte zu Stande?

95.90.2.3 12:28, 26. Sep. 2012 (UTC)

1. als Geralt Duny half, den Fluch zu lösen und dieser ihm (unwissentlich) sein ungeborenes Kind versprach (Mäussäck spricht ja auch von "im übertragenen Sinne")
2. als Geralt 6 Jahre nach dem Versprechen ein einlösen kam und dann doch auf das Kind verzichtet hat (das Schicksalskind war unter den spielenden Kindern)
3. im Brokilon (als Geralt eigentlich wegen einer anderen Mission dorthin unterwegs war und dann half, die vermisste Prinzessin zu finden)
»»Dove«« (Diskussion) 20:28, 26. Sep. 2012 (UTC)


Vielen Dank!

Punkt 2 habe ich wohl total vergessen, bzw. einfach zu schnell drüber gelesen. Wann kommen da denn spielende Kinder vor?

95.90.2.3 21:02, 26. Sep. 2012 (UTC)

zum 2. Treffen: es ist in der Geschichte "Etwas mehr" enthalten, nämlich als Geralt sich in seinen Fieberträumen an vergangene Geschehnisse erinnert, hier: die Rückkehr an Calanthes Hof, um das Kind der Vorsehung sechs Jahre nach Duny's geleistetem Schwur zu sehen.
<spoileran>Zehn Kinder rennen lautstark im Hofgraben herum, von denen sich Geralt eines aussuchen soll - Calanthe ist der Meinung, wenn es wirklich die Vorsehung will, wird er das richtige herausfinden. Insgeheim hofft sie darauf, dass sich Geralt einen der Jungen herauspickt und damit das falsche Kind wählt. Der Hexer spielt aber nicht mit und verzichtet - und fordert damit das Schicksal ein weiteres Mal heraus.</spoileraus>
»»Dove«« (Diskussion) 07:20, 27. Sep. 2012 (UTC)