Die Grotte

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis

Dieser Artikel handelt von einen Ort beim Tempel der Melitele in Ellander. Für die Höhle in The Witcher 3, siehe Grotte (Ard Skellig).


Die Grotte ist ein Höhlentreibhaus und ein besonderer Teil des Tempels der Melitele in Ellander. Ein Gewächs- und Treibhaus, das im Basaltgestein einer Höhle eingebaut wurde. Es ist äußerst warm in der Höhle und in der Luft hängt ein feuchter, schwerer Dunst. Das Dach der Grotte besteht aus Kristallplatten, die das Sonnenlicht filtern und als Lichtsäulen ins Treibhaus weiterleiten. Nenneke, Leiterin des Tempels hat erkannt, dass das Sonnenlicht tödliche Strahlen enthält, die bestimmte Pflanzen und Kräuter absterben lassen. Durch den Lichtfilter können diese Gewächse in der Grotte gedeihen – in der freien Natur würden sie eingehen.

In der Grotte wachsen unter anderem:

In der Kurzgeschichte "Die Stimme der Vernunft (6)" besucht Geralt während seiner Genesung im Tempel Nenneke im Höhlentreibhaus.