Des Königs Wille

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Quest des Spiels beginnt mit der bekannten Szene, in der Geralt sich gerade mit Triss ein erotisches Stündchen gönnen will, als ein temerischer Soldat ins Zelt kommt und den Hexer zu König Foltest beordert.
Foltest – in Begleitung von Nilfgaards Botschafter Shilard Fitz-Oesterlen – weiht Geralt in die Pläne des Königs ein (und rekrutiert Geralt kurzerhand, um ihm beim Angriff zu unterstützen). Die Burg La Valette soll eingenommen, der Widerstand gebrochen und die Kinder Anais und Bussy La Valette befreit werden. Die beiden befinden sich angeblich in der Einsiedelei in einem der Belagerungstürme. Die La Valettes leisten erbitterten Widerstand. Aber Foltest gibt nicht auf, zumal er sein neustes Kriegsgerät dabei hat – eine Balliste.
Die Erstürmung der Burg ist dann in mehrere eigenständige Unterquests unterteilt.

W.png Spoiler-Hinweis: Es folgen wesentliche Details der Handlung!

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der kurzen Unterhaltung mit Triss verlässt du das Zelt und machst dich wie befohlen auf den Weg zum König. In der Nähe von Triss' Zelt triffst du alte Bekannte wieder, die Haudegen von Cinfrid, und du kannst dir eine Quest von ihnen abholen.

Unterwegs sammelst du fleißig Kräuter und Gegenstände. Auch kannst du schon einige Orens verdienen, indem du dem Soldaten, der am Fuße des nahen Hügels steht, an seine Schulden bei dir erinnerst (er macht nicht von selbst auf sich aufmerksam!).

Mache auch auf dem Übungsplatz einen Zwischenstopp, wo du alle Trainingspuppen ordentlich mit dem Schwert bearbeitest, womit du Erfahrungspunkte sammeln kannst. Am selben Ort hast du auch Gelegenheit zwei Minispiele auszuprobieren: Armdrücken and Würfelpoker.

Wenn du weitergehst, wirst du den König bei der Artillerie auf dem nahegelegenen Hügel finden. Auch Shilard Fitz-Oesterlen, Botschafter von Nilfgaard, ist dort zugegen und wird dir vorgestellt. Nach einem kleinen Wortwechsel wirst du informiert, dass Foltest dich bereits angeheuert hat, ihm bei seinem Angriff zu folgen. Sein Ziel ist es, zu seinen beiden Kindern Anais und Bussy zu gelangen, die in die Einsiedelei im Inneren der Festung gebracht worden sind. Foltest zeigt dir auch seine neueste Maschine, eine Balliste, welche er gleich an Graf Daniel Etcheverry auf der Festungsmauer ausprobieren will. Wenn es dir gelingt ihn zu treffen, indem du Foltest den richtigen Schusswinkel nennst (1.5 Grad (siehe auch den Screenshot von Gamebanshee.com)), wirst du später auf weniger Feinde in einer anderen Quest treffen. Entgegen Foltests Anweisungen musst du jedoch unterhalb der rechten Person zielen.

Anschließend begibst du dich mit dem König in den Belagerungsturm und der Angriff geht mit der Quest "An der vordersten Front" weiter.

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Geralt von Riva ihm das Leben gerettet hatte, wollte König Foltest ihn ständig um sich haben. Der Monarch belagerte die Burg der aufständischen Baronin La Valette, und Geralt verbrachte seine Zeit im Heerlager mit Triss Merigold, Zauberin und Foltests Beraterin. Angenehm verstrichen die Tage, auch wenn sich unser Held ein wenig zu langweilen begann. Doch dann wurde er am Tag der Erstürmung zu Seiner Majestät zitiert, und die Ereignisse nahmen ihren Lauf.
Zu jener Zeit war Shilard Fitz-Oesterlen, der berühmteste Gesandte des Kaiserreichs Nilfgaard, Foltests Gast. Der Gesandte konferierte mit dem Monarchen, bis Geralt genau zur Stunde des Sturms eintraf. Der selbstbewusste König und der Hexer, der aus einer schlechten Lage das Beste zu machen suchte, eilten zum Belagerungsturm, um dort zu den Streitkräften zu stoßen.
Der Belagerungsturm rollte von starken Soldatenarmen geschoben dem Sieg entgegen. Rekruten machten sich in die Hosen, Veteranen nippten an ihren Schnapsflaschen, Foltest schwadronierte, und Geralt hatte böse Vorahnungen.
Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwendung von gespeicherten Spielständen aus dem ersten Spiel:

  • Geralt hat Foltests Tochter Adda gerettet: Foltest erzählt Geralt, dass seine Tochter glücklich verheiratet ist mit Radovid V, König von Redanien.
  • Beginnt man The Witcher 2: Assassins of Kings ohne gespeicherten Spielstand, erzählt Foltest, dass Adda gestorben ist und Anais und Bussy seien seine einzigen Kinder.
  • Geralt beginnt das Spiel mit Rabes Rüstung in der Version, wie sie aus dem gespeicherten Spielstand mitgebracht wird, ebenso die Waffen, die er zuletzt verwendet hat.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kings-will-02b.png
  • Kings-will-01.png
  • Kings-will-03.png
  • Kings-will-04.png
  • Kings-will-05.png
  • Kings-will-06.png