Der Pedell

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liste aller Stubs-Artikel Ausbau erforderlich.

Dieser Artikel enthält nur wenige Informationen zu diesem Thema. Du kannst das Hexer Wiki unterstützen, indem du ihn weiter ausbaust.


Der Pedell
Tw3 journal caretaker.png
Beschreibung
Klasse
Relikte
Boss
Ja
Vorkommen
Von-Everec-Anwesen
Immunität
unbekannt
Anfälligkeit
Reliktöle
Quen
Taktik
Ruft Geister herbei, um sich an ihnen zu laben und zu heilen
Beute (loot)
Spaten des Pedells

Der Pedell lebt als Diener auf dem Anwesen der von Everecs. Er sorgte dafür, dass niemand Unbefugtes das Grundstück betrat. Seine Herkunft ist unbekannt, seine Gestalt zwar menschenähnlich, doch buchstäblich gesichtslos. Olgierd von Everec stellte ihn - vermutlich mit dämonischer Hilfe - in die Dienste seiner Frau Iris von Everec, dass er sich um Haus und Hof kümmere.

Quest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestiariumeintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als eure Philosophenweisheit sich träumen lässt.
- Bartolomeo Darez im Irrenhaus nach dem Versuch, Kontakt mit Kreaturen von einer anderen Ebene aufzunehmen.
Der Pedell diente mit der Gleichgültigkeit eines Golems und erwies sich im Kampf als so gefährlich, wie er bei der Arbeit gewissenhaft war. Schmerz spürte er nicht. Tatsächlich schien jeder Hieb ihn zu stärken, gleichgültig, ob er ihn einsteckte oder austeilte. Als Waffe benutzte er seinen Spaten. Ferner konnte der Pedell mächtige Geister aus den Gräbern rufen, die er geschaufelt hatte, und sich selber stärken, indem er diese Geister absorbierte. Es fiel dem Hexer nicht leicht, den vernichtenden Spatenstreichen auszuweichen. Seine einzige Chance, die Kreatur zu verwunden, bestand in den Phasen, als der Pedell mit dem Spaten im Boden außerweltliche Energien beschwor, um seinen Gegner vor Angst zu lähmen.