Der Hexer schlägt sie alle: Flotsam

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Armdrücken gehört zu den Mini Spielen in The Witcher 2: Assassins of Kings und ist eine Freizeitbeschäftigung, der sich Geralt während des ganzen Spiels widmen kann. In jeden Kapitel trifft Geralt auf weitere Herausforderer, die natürlich stärker sind als die bisher besiegten Gegner.Außerdem lassen sich durch siegreiche Kämpfe ein paar Orens verdienen, ebenso werden Erfahrungspunkte auf dem XP Konto verbucht.
Diese Nebenquest ist optional und hat keinen Einfluss auf die Haupthandlung.

W.png Spoiler-Hinweis: Es folgen wesentliche Details der Handlung!

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch seinen Freund Zoltan Chivay kommt Geralt auf den Geschmack des Kräftemessens der muskelbepackten Oberarme. Nachdem Geralt ihn besiegt hat, muss er gegen drei weitere Gegner antreten: der Dürre Albert, der Zähe Janos und der Fette Max. Die drei sitzen in geselliger Runde an einem Tisch in der Nähe.
Nachdem der Hexer alle drei besiegt hat, erwähnte der zuletzt Geschlagene, dass in Bindegarn eine neue Herausforderung auf Geralt wartet: Bart Schute. Bart ist für gewöhnlich am Ufer zu finden, wo er an Booten arbeitet. Bartholomäus ist der stärkste Gegner im Armdrücken in diesem Kapitel, deutlich stärker als die drei Männer in der Taverne. Doch er ist nicht unbesiegbar, als er schließlich besiegt ist, gibt er Geralt den Tipp, gegen Adam Pangratt aus dem Heerlager der Kaedwener anzutreten.
Von Zoltan bekommt Geralt weitere ebenbürtige Gegner vorgeschlagen: Yarpen Zigrin und Sheldon Skaggs in Vergen. Wen Geralt von den Genannten im zweiten Akt trifft, hängt davon ab, ob er sich mit Iorweth oder Roche verbündet.

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mit Weitsicht und Schlauheit kann man vor einer Armdrücken Runde den Spielstand speichern und dann um den Höchsteinsatz wetten. Bei jedem Sieg über Bart Schute gewinnt Geralt die doppelte Summe von seinem Einsatz. Hat er zum Beispiel 10 Orens gesetzt, streicht er 20 Orens ein. Man muss lediglich den runden Cursor innerhalb des orangenen Balkens halten und die Maus nach links und rechts bewegen. Nach einer Weile verkleinert sich die Größe des Balkens, was es schwierig macht, den Cursor im Zielgebiet zu behalten. Geralt hat gewonnen, wenn der orangene Balken die rechte Seite des Monitors erreicht hat. Hat der Balken die linke Seite erreicht, hat Geralt verloren.
  • Spieler mit hoch auflösender Darstellung müssen die Sensitivität der Maus während des Armdrückens senken.
  • Man sollte außerdem aufpassen, denn das Spiel fügt dem Cursor einen flimmernden Effekt hinzu. Dieser Bewegungseffekt ist gegen Ende des Wettkampfs fast so groß wie das Zielobjekt. Beim Kampf gegen Bart schrumpft das Zielobjekt recht früh, so kann man wegen des Flimmerns schnell die Orientierung verlieren. In diesem Moment sollte man am besten die Maus gar nicht bewegen, um die Position auf das Zielobjekt zu halten. Eine winzige Bewegung / Positionskorrektur lässt den Spieler übers Ziel hinaus schießen.

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch in Flotsam erfreute sich das Armdrücken großer Beliebtheit. Zoltan begeisterte sich schnell für diesen Sport und steckte auch den Hexer an. Der Zwerg wollte herausfinden, ob er Geralt bezwingen konnte, und die beiden vereinbarten einen Zweikampf.
Der Hexer besiegte den Zwerg – beachtlich, aber in Flotsam gab es noch mehr würdige Gegner. Unser Held fand sie in der Schenke.
Eine weniger bekannte Episode aus dem Leben des Hexers: In Flotsam bezwang er den Zähen Janos. Danach durfte er gegen den Dürren Albert antreten.
Auch der Dürre Albert musste sich der Kraft des Hexerarms beugen. Die Reihe kam an den Fetten Matthis.
Der Fette Matthis schwitzte und schnaufte, aber gegen den Hexer kam auch er nicht an. Nun war nur noch einer übrig, der Stärkste von allen: Bart Schute aus Bindegarn.
Geralt und Bart verabredeten sich bei der Werkstatt am Fluss zum Finale. Der junge Bootsbauer hatte nicht viel Zeit, aber er wartete höflich, bis der Hexer sich aufgewärmt hatte.
Ich hatte ein ordentliches Sümmchen auf Schute gesetzt – und verlor es. Der Hexer donnerte die Hand des Bootsbauers auf den Tisch. Als sich die beiden noch ein wenig unterhielten, erfuhr der Hexer, dass Bart einst von Adam Pangratt persönlich bezwungen worden war. Als Sieger und Meister von Flotsam verließ unser Held den Platz.
Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.