Cregennan von Lod

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cregennan von Lod, der auch als Cragen von Lod bekannt ist, war ein mächtiger Zauberer. Er war ein Mensch, der sich in eine Elfin verliebte, was die Gemüter beider Rassen erregte. Die Elfin war Lara Dorren, die von Menschen ermordet wurde. Ihre Tochter Riannon wurde von Cerro adoptiert, Königin von Redanien. Dadurch wurde Cregennan einer der Vorfahren von Ciri. Im Roman "Feuertaufe" ("Chrzest ognia") spekulieren die Zauberinnen der Loge der Zauberinnen über den oder die Träger durch die das Lara-Gen an Ciri weiter vererbt wurde.

In der Galerie des Ruhmes in Aretusa sind eine Reihe historische Gemälde ausgestellt. Darunter befindet sich ein Gemälde von Lara Dorren gemeinsam mit Cregennan von Lod. Lydia van Bredevoort hat das Gemälde gemalt. Im Roman "Die Zeit der Verachtung" führt Vilgefortz den Hexer Geralt von Riva durch die Galerie und zeigt ihm das Gemälde.

Im Computerspiel The Witcher gibt es zwei Bücher, die auf Cregennan von Lod und Lara Dorren hinweisen: "Laras Geschenk" und "Die Geschichte von Lara Dorren und Cregennan von Lod".

In der Modifikation "Nebenwirkungen" ist ein Lara Dorren Anhänger ein Quest-Gegenstand. Geralt und Everden von Rinde unterhalten sich über das Schicksal von Lara Dorren und Cregannan.