Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Coram II

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Coram II
Noch kein Bild vorhanden!
Module
Beschreibung
Rasse
Mensch
Geschlecht
männlich
Beruf
Herrscher
Titel
König von Cintra
Kultur
Nördliche Königreiche
Nationalität
Flag Cintra.png
Status
tot
Familie
Eltern
Coram I (Vater)
Rigoberta von Lyrien (Mutter)
(Ehe-)Partner
Fiona von Temerien (Ehefrau)
Kinder
Corbett
Verwandte
Cirra von Cintra (Tante)
Erscheint in

Coram II war der vierte König von Cintra. Er war der Sohn von Coram I und dessen Gemahlin Rigoberta von Lyrien aus Lyrien. Coram II heiratete Fiona von Temerien, eine der Drillinge von Houtborg. Sie hatten einen gemeinsamen Sohn, Corbett.

Während seiner Regentschaft in Cintra änderte er sein Staatswappen leicht: die drei Löwen waren nun gekrönt.

In den Büchern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Francesca Findabair erläutert der Loge der Zauberinnen die Blutlinie Ciris:

Für die letzte der berühmten Drillinge nämlich, Prinzession Fiona, interessierte sich der König von Cintra, Coram. Er wollte sie als Frau für seinen Sohn, der auch Coram hieß, doch er kannte die umlaufenden Gerüchte und wollte den Sohn nicht mit jemandem verheiraten, der womöglich Falkas Bankert war. Wir versicherten ihm mit all unserer Autorität, dass Fiona eine legitime Tochter war. Ich weiß nicht, ob er es glaubte, aber die jungen Leute fanden Gefallen aneinander, und so wurde Riannons Tochter, die Ur-Ur-Urgroßmutter unserer Ciri, bald schon Königin von Cintra.
Feuertaufe, ("Chrzest ognia"), Ausgabe dtv 2009, Kapitel 6, S.

Dynastische Beschreibungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sohn von CORAM I und RIGOBERTA von Lyrien, bestieg CORAM II den Thron von Cintra nach dem Tod seines Vaters im Alter von 35 Jahren, 13 Jahre nach seiner Heirat mit FIONĄ, Tochter RIANNONs.
Starb im Alter von 42 Jahren an - so wird behauptet - den Verletzungen während eines Ritterturniers. CORAM liebte Turniere und nahm an allen möglichen teil, wobei er eher ein Mann von schwacher Gesundheit war nicht sehr erfolgreich bei ritterlichen Taten.
Den Thron übernahm nach ihm sein Sohn CORBETT.
(Dyn.Beschr., Corbet II, frei übers. von Dove)