Charité Gontran de Tufos Tagebuch

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charité Gontran de Tufos Tagebuch
Tw3 scroll1.png
Objekt, das zum Abschließen einer Quest gebraucht wird.
Beschreibung
Inventar/Slot
Questgegenstände / Bücher
Kategorie
Gewöhnlicher Gegenstand
Art
Sonstiges
Quelle
Keller einer Hausruine im Tufo-Weingut.
Inventarpreis
1 Krone(n)
Verkaufspreis
1 Krone(n)
Gewicht
0 Gewicht

Dieses Tagebuch findet man in einer Kiste im Keller einer Hausruine zusammen mit drei Flaschen Beauclairer Weißwein und den Handwerks-Schemata: Großmeister-Bärenrüstung, Großmeister-Bärenhandschuhe, Großmeister-Bärensilberschwert.

Quest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17. Mai 1243
Endlich eine Reaktion auf meinen Aushang! Ein Hexer, groß wie ein Berg, bärtig wie ein Zwerg. Er fragte nach dem Auftrag und sagte dann, er könnte ihn übernehmen - für so viel Geld, wie wir für Fifis Mitgift zurückgelegt haben. Nerven wie Taue! Welche Wahl blieb mir? Ich musste einwilligen.

18. Mai 1243
Der Hexer behauptet, ein unterirdisches Monster würde die Probleme verursachen. Er erkundete das Gebiet und fand einen Eingang zum Höhlenkomplex bei einem Fluss in den Marcescent-Wäldern. Morgen will er hineingehen.

20. Mai 1243
Der Hexer ist noch nicht zurück. Ein Elf aus der Stadt hat nach ihm gefragt. Der hatte die Stirn, einem Anderling unsere Adresse zu geben!

27. Mai 1243
Schluss jetzt! Nie wieder heuere ich einen Hexer an! Zehn Tage ist es her, dass er seinen Vorschuss genommen hat und verschwunden ist. Ich werde seine Hinterlassenschaften verkaufen, um wenigstens einen Teil meiner Ausgaben zu ersetzen. Wie dumm, dass er größtenteils Papierwische mit Gekritzel hinterlassen hat, die ohnehin keiner kaufen werden will.