Carduin

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carduin
Tw2 journal Carduin.png
Carduin in The Witcher 2
Beschreibung
Weitere Namen
Carduin von Lan Exeter
Carduin von Kovir
Rasse
Mensch
Geschlecht
männlich
Beruf / Handwerk
Zauberer, Berater der Könige Esterad und Radovid V.
Nationalität
Menschen aus Kovir und Poviss
Zugehörigkeit
Rat der Magier
 
Erscheint in

Carduin war ein Zauberer und Magier und Mitglied der Bruderschaft der Zauberer während des Thanedd-Aufstands. Man betrachtete ihn während dieses Aufstandes als neutral und aus diesem Grund überlebte er die Revolte.
Er nannte sich eine Zeitlang "Carduin von Lan Exeter" und "Carduin von Kovir".

Carduin ist ein Charakter aus dem Roman "Die Zeit der Verachtung" ("Czas pogardy").

The Witcher 2: Assassins of Kings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carduin ist ein Nebencharakter in The Witcher 2: Assassins of Kings, wo er der Sprecher des neuen Rates der Zauberer während der Verhandlungen in Loc Muinne.

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carduin von Lan Exeter war Mitglied des Rates der Zauberer gewesen. Während der Revolte von Thanedd bemühte er sich um Vernunft und Neutralität. Seine Vernunft stellte er unter Beweis, als sich zeigte, dass die mit Nilfgaard Verschworenen sich nicht um seine Neutralität scherten – sein Teleport nach Kovir war eine sehr vernünftige, ja lebensrettende Maßnahme.
Wenn Geralt Triss Merigold in Akt 3 rettet:
Nach Anhörung der Vorwürfe gegen Sheala bewies Carduin Intuition und politisches Geschick. Er vertrat den Standpunkt der neu ins Leben gerufenen Institution, indem er Shealas sofortigen Ausschluss aus der Kammer forderte.
Wenn Geralt Triss in Akt 3 nicht rettet:
Mochten sie auch protestieren, Carduin und die anderen Magier wurden wegen der Vorwürfe gegen die Loge der Zauberinnen festgenommen.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Witcher 3: Wild Hunt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carduin von Kovir war ein wohlhabendes, einflussreiches Mitglied des Rats der Zauberer, das die Herrscher des Nordens kannten und respektierten. Nach dem Ende des Rats durch den Umsturz auf der Insel Thanedd scheute Carduin keinen Aufwand, die hart erarbeitete Position seiner Bruderschaft zurückzuerobern. Dies war auch der Grund, warum er am schicksalhaften Gipfel in Loc Muinne teilnahm. Auf diesem Gipfel waren die Handvoll Magier, die den Rat wiedereinsetzen wollten, gezwungen, den Schutz König Radovids anzunehmen. Danach fand Carduin sich an der Leine des Königs wieder. Er war den Launen eines verrückten Herrschers ausgeliefert, dem er nicht aus Respekt diente, sondern aus Angst. Doch der Stolz des Magiers zwang ihn, eine tapfere Miene zu machen und die Karten auszuspielen, die das Schicksal ihm zugedacht hatte.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]