Bussy La Valette

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bussy La Valette

Bussy La Valette ist der Sohn der Baronin Maria Luiza La Valette und Bruder von Anais. Der Vater kann nicht mit Sicherheit genannt werden. Offiziell sollte es ihr Gemahl Baron La Valette sein. Maria Luiza hatte aber ein Liebesverhältnis zu König Foltest von Temerien. Dies war ein offenes Geheimnis. Sollten die Kinder von Foltest sein, hätten die Geschwister Anspruch auf den Thron in Wyzima.

W.png Spoiler-Hinweis: Es folgen wesentliche Details der Handlung!

Wenn Geralt sich in akt 2 für Roches Seite entscheidet, erfahren wir, dass Bussy zufällig bei dem Versuch getötet wurde, die Kinder zu entführen. Damit bleibt seine Schwester als alleinige Erbin des Throns.

Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.

Quest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon als Junge zeigte Bussy den typischen Stolz und Eigensinn der La Valettes. Manche schrieben dies allerdings dem Umstand zu, dass König Foltest sein Vater war.
Der Junge starb unter obskuren Umständen. Klar war eins: Von den Kindern der Baronin La Valette blieb nur noch Anais als mögliche Thronerbin.

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

»Du bist ja seit vier Jahren heimlich mit der Baronin La Valette liiert.« Wieder lächelte Meve. »Ihr liebt euch wie zwei Täubchen, wartet, dass der alte Baron endlich das Zeitliche segnet. Was guckst du so? Alle wissen das. Wofür, glaubst du, bezahlen wir unsere Spione? [...]«
Das Erbe der Elfen, Ausgabe dtv 2008, S. 273

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]