Burg La Valette

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg La Valette

Die Burg La Valette ist ein Handlungsort im Prolog von The Witcher 2: Assassins of Kings.

Ortspunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf meinen Reisen war ich schon mehrfach zu Gast auf dem Familiensitz der La Valettes. Wer Wyzima für eine stattliche Burg hält, hat diese Festung noch nicht gesehen. Ihre Größe raubte einem den Atem. Eigentlich konnte man sie nicht mehr als Burg bezeichnen. Sie wurde von Generation zu Generation zur imposantesten Befestigungsanlage Temeriens, vielleicht sämtlicher Nordreiche, ausgebaut. Dank der Lage bei der strategisch wichtigen Weißen Brücke über den Pontar ließ sich von hier aus die ganze Gegend samt Handelswegen und Furt kontrollieren. Kein Wunder, dass der Aufstand der La Valettes König Foltest den Schlaf raubte.

Karte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TempelEinsiedeleiKarte

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Randnotiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Grundriss der Burg La Valette sind deutlich acht Türme zu erkennen und ebenfalls die Funktion des gesammten Gebäudekomplexes als die eines Tores - genau wie es die Bastille, als befestigtes Stadttor von Paris war.

Die Bastille wurde völlig zerstört, doch auf Bildern aus der Zeit ist die Ähnlichkeit ebenfalls deutlich zu erkennen:

Dass acht Zinntürme in einem relativ kleinem Gebäudekomplex selten - wenn nicht gar einzigartig sind - bedarf sicher keiner weiteren Ausführungen und ist daher ein starkes Indiz dafür, dass bei der Idee der Burg La Valette die Bastille Pate stand.

Genutzt wurde die Bastille zur Zeit der Erstürmung als Arsenal und Staatsgefängnis mit 80, teils unterirdisch liegenden Kerkern und wurde von der Nationalgarde unterhalten, dessen Oberbefehlshaber ein gewisser Marquis de La Fayette war (siehe Randnotizen Arjan La Valette).