Boreas Mun

Aus Hexer-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Boreas Mun war ein Fährtensucher aus der Rocayne-Festung. Er wurde von Stefan Skellen angeheuert, um in der Gegend der Reiserouten zwischen Maecht, Ebbing, Geso und Metinna nach Ciri zu suchen.

Boreas Muns Fähigkeiten waren ausnahmslos gut. Es hieß, er könne sogar die Spur eines Fisches im Wasser verfolgen. Er rettete Skellen das Leben, als dieser im Eis von Tarn Mira einbrach. Während des Angriffs auf das Schloss Stygga zeigte er Geralt den rechten Weg, unbemerkt ins Schloss zu gelangen. Er bezeichnet Ciri dabei als "Dame vom See" - wie der Titel des Romans. (S. 423, dtv)

Während die Gefechte im Schloss tobten, setzte sich Boreas Mun ab. Er floh über den Elskerdeg-Pass in Richtung Serrikanien. Beim Pass traf er auf zwei weitere Flüchtlinge: Sigi Reuven und Wolf Isengrim. Sie setzten gemeinsam die Reise fort.

Boreas Mun ist ein Nebencharakter aus den Romanen "Der Schwalbenturm" und "Die Dame vom See".