Belohun

Aus Hexer-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Belohun
Belohun by Jana Komárková.jpg
Buchillustration von Jana Komárková
Module
Beschreibung
Rasse
Mensch
Geschlecht
männlich
Rasse
Herrscher
Titel
König
Kultur
Nördliche Königreiche
Nationalität
Flag Kerack.svg
Herkunft/Wohnsitz(e)
Kerack (Stadt)
Familie
Eltern
Osmyk (Vater)
Geschwister
vier Brüder
Kinder
sechs Söhne, darunter: Egmund, Elmer, Xander und Viraxas
Erscheint in

König Belohun war der zweite König von Kerack. Er hatte vier Brüder, die auf ihre Rechte auf den Thron verzichteten, sodass er das Königreich von seinem Vater Osmyk erbte. Belohun hatte acht Töchter und sechs Söhne, darunter Egmund, Elmer und Xander sowie Viraxas. Letzterer wurde sein Nachfolger, als dieser Belohun um 1245 mit Hilfe seiner Frau Ildiko ermordete und somit gewaltsam den Thron bestieg. Ildiko hatte Belohun eine goldene Kette geschenkt, die jedoch verzaubert war und den König strangulierte, als er sie sich umlegte.

Er soll die Familientradition fortgesetzt haben, sein Einkommen aus Schiffsbau, Seetransport, Fischerei und Piraterie zu beziehen. Er wird als knochig, sehnig und nicht besonders groß beschrieben.(ZS, Kap.1)

Es war ein offenes Geheimnis, dass Belohun sich regelmäßig nach hübschen jungen Frauen umsah. Von der sexuellen Selbstbestimmung der Frauen hielt er nichts, denn er fürchtete, dass eine solche Abweichung von alten Denkmustern aufrührerische Ideen bei seinen Untertanen fördern könnte.

König Belohun ist ein Nebencharakter im Roman "Zeit des Sturms" (Sezon burz). Er wird außerdem in der Kurzgeschichte "Etwas mehr" erwähnt, in der er Geralt aufgrund übler Nachrede durch die Zauberin Lytta Neyd eine Woche lang ins Verlies gesperrt hatte. Im Roman wird näher auf diese Geschehnisse eingegangen.