Bastion (Quest)

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis

Dieser Artikel handelt von der Quest in "The Witcher 3". Für zur Befestigung im Tal von Kaer Morhen, siehe Bastion.


Nebenquest
"Bastion"
Beschreibung
Art
Nebenquest
Empfohlene Stufe
23
Ort(e)
Bastion
Region(en)
Kaer Morhen
Zusammenhang
Schatzsuche: Wolfsschulenausrüstung

Bastion ist eine Nebenquest im Computerspiel The Witcher 3: Wild Hunt, die in der Region von Kaer Morhen verfügbar ist. Sie spielt in der Ruine der alten Bastion, westlich der alten Hexerfeste. Sie wird von Erscheinungen (Stufe 23) heimgesucht, da sie etwas an diesem Ort anzieht.

Eine Tragödie - der Überfall auf Kaer Morhen und die damit einhergegangene Zerschlagung der Wolfsschule - ließ alle Bewohner einen gewaltsamen Tod finden. Der Geist eines bei diesem Massaker umgekommenen Hexer-Adpeten, lässt die alten Gemäuer jedoch nicht zur Ruhe kommen - Geralt soll ihn finden und seine Überreste zur letzten Ruhe betten.

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Beobachtungsturm auf einem Hügel bei Kaer Morhen erregte Geralts Aufmerksamkeit. Das Gebäude hatte zwar dort gestanden, seit er denken konnte, doch ihm kam erstmals die Idee, es genauer in Augenschein zu nehmen. Dabei entdeckte er, dass ganze Heerscharen von Geistern darinnen ihren Wohnsitz hatten. Ich sage es nicht zum ersten und nicht zum letzten Mal: Hexer sind grauenhafte Hauswirtschafter.
Geralt schloss aus den Hinweisen vor Ort, dass der Geist eines jungen Hexerlehrlings in der Festung spukte. Dessen Karriere als Monsterschlächter hatte geendet, bevor sie begonnen hatte, als Kaer Morhen von tobenden Fanatikern angegriffen wurde.
Geralt fand die Überreste des armen Jungen und begrub sie mit zwei Schwertern, einem aus Silber und einem aus Stahl. Er hoffte, dass die geplagte Seele auf diese Weise Ruhe finden und die alte Bastion verlassen würde.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erkunde die alte Bastion bei Kaer Morhen mithilfe deiner Hexersinne.
  • Beseitige die Erscheinungen in der alten Bastion.
  • Verwende Keiras Lampe, um die alte Bastion zu erkunden.
  • Such mithilfe deiner Hexersinne bei der Bastion nach den Überresten des Jungen.
  • Verwende Keiras Lampe, um zu erfahren, was dem Jungen zugestoßen ist.
  • Nimm die Überreste des Jungen an dich.
  • Begrabe die Überreste des Jungen.

Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufgrund von Varins Tagebuch, das sich in den Trümmern im Burghof finden lässt, und dem Dialogverlauf mit dem Geister-Jungen und dem -Schwertkampflehrer ist davon auszugehen, dass Varin derjenige war, den der Junge zuletzt gesehen hat und der riet, sich zu verstecken und auf seine Rückkehr zu warten. Varin schaffte es höchstwahrscheinlich nicht mehr zurück in die Hexerfeste und wurde im Hof der Bastion vom Mob gestellt und getötet. Somit konnte er auch die Verteidigung Kaer Morhens nicht mehr organisieren - und er konnte auch den auf der Flucht verunglückten Zauberer Hieronymus nicht mehr retten.