Ballade von Gerd dem Hexer

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alle zu übersetzenden Seiten Dieser Artikel ist noch nicht (vollständig) auf Deutsch übersetzt.

Du kannst das Hexer Wiki unterstützen, indem du ihn übersetzt. Entferne abschließend diese Markierung.


Ballade von Gerd dem Hexer
Tw3 scroll3.png
Enthält Zusatzinformationen
Beschreibung
Inventar/Slot
Questgegenstände / Bücher
Kategorie
Gewöhnlicher Gegenstand
Art
Sonstiges
Quelle
Burg Tuirseach
Inventarpreis
1 Krone(n)
Verkaufspreis
1 Krone(n)
Gewicht
0 Gewicht

This document is found along with the Chroniken des Clans Torgeir and the Handwerk-Schemas für Bärenrüstung, Stiefel, Handschuhe und Hose.

Quest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Mann, dem der Tod keiner Aufregung wert:
von solch Holz geschnitzt war der Hexer Gerd.
Verfolgt von Gestalten, die durch und durch schlecht,
so schlug er auf Ard Skellig das letzte Gefecht.
(Und gar nicht mal schlecht.)

Sowie er dort eintraf, umfing ihn Geschrei:
"Zu Hilfe, ein Drache, 's ist alles vorbei!"
Da fasste auf treffliche Art er die Kling',
brach auf und erschlug das Vieh, von dem ich sing'
und Kunde euch bring'.
Doch wilder als Wölfe verfolgten sie ihn:
die finsteren Feinde mit finsterem Sinn.
Im Schutze der Dunkelheit schlugen sie zu,
doch waren sie selber die Opfer im Nu.
Da war endlich Ruh.
Der Hexer, er tritt zwischen Monster und Leut',
und damit verbringt er erhebliche Zeit.
Er wehrte Sirenen vom Clan Tuirseach ab,
er stieg in die Höhl' Melusines hinab.
Doch dann wurd' es knapp.


[fehlendes Fragment]
Es kehrte Jarl Torgeir voll Stolzes zurück:
ein Freund wohl wie dieser, ja, das ist ein Glück!
Was hat ein Jarl Freude, wenn er einmal fort
und bei seiner Rückkehr ist alles am Ort.
Dank hexer'schem Sport.
[fehlendes Fragment]