Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Auftrag: Endriagen

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Auftrag: Endriagen"
Tw2 screenshot Endrega cocoon.png
Beschreibung
Akt(e)
Akt 1
Ort(e)
Die Wildnis um Flotsam
Auftraggeber
Anschlagtafel vor der Flotsam Taverne
bzw. Ludwig Merse
Belohnung
225 Oren(s) / 75 XP + Schema: Exzellentes Hexer-Silberschwert
Zusammenhang
mit Quest(s)
Auftrag: Nekker

Auftrag: Endriagen ist eine Auftragsquest im ersten Akt von The Witcher 2: Assassins of Kings.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bewohner von Flotsam werden immer mehr von Endriagen bedrängt. Es wird ein mutiger Kämpfer gesucht, der die spinnenartigen Kreaturen arg dezimiert, optimaler Weise die Gegend komplett säubert. Im Wald gibt es drei Endriagennester, die Geralt zerstören muss. Die Brut wird von Endriaga-Königinnen bewacht, die sehr unwirsch darauf reagieren, wenn ihr Nachwuchs niedergemetzelt wird.

Auftrag zur Tötung von Endriagen:
Angesichts der Bestialität und der Unverfrorenheit jener Geschöpfe, die Endriagen genannt werden, hat sich Kommandant Bernard Loredo entschlossen, einen Preis für die Ausmerzung jener Geschöpfe auszusetzen. Jener Mutige, der diese Plage ein für allemal beseitigt, empfängt aus der Hand von Ludwig Merse ein Preisgeld und wird in die Stadtchronik als verdient für Flotsam eingetragen.
Ludwig Merse, königlicher Stadtpfleger

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auftrag: Nekker, insofern, als es eine zusätzliche Belohnung gibt, wenn beide Aufträge erledigt werden

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geralt braucht umfangreiches Wissen, um gegen die Endriagen effektiv vorgehen und ihnen fachmännisch Zutaten entnehmen zu können. Theoretisches Wissen erfährt er aus dem Buch "Drei Jahre unter Endriagen", das es bei Einar Gausel zu kaufen gibt. Praktische Erfahrungen sammelt der Hexer, indem er Endriagen aus der Umgebung, zum Beispiel in der Nähe von Bindegarn und in der Nähe der Brücke des Trolls.

Um die Nester mit den Endriagenkokons zu finden, muss Geralt sein Hexer-Medaillon verwenden. Auf der Karte sind dann die Nester markiert. Die Vernichtung der Endriagen Königinnen könnte etwas anstrengend sein. Geralt sollte sich durch Quen schützen, Yrden verwenden und die Königin mit Aard lahm legen. Reichlich außer Gefecht gesetzt kann Geralt ihr dann mit starken Schlagfolgen das Genick brechen, bzw. den wuchtigen Leib zerfetzen.

Hat Geralt bereits den Nekker-Auftrag erledigt, bekommt er eine zusätzliche Belohnung: das Schema für ein exzellentes Hexer-Silberschwert.

Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gegend um Flotsam war voll von Endriagen. Die Monster vermehrten sich wie die Karnickel – der knickrige Loredo hielt es für nötig, einen Preis auf ihre Ausrottung auszusetzen. Geralt nahm sich der Sache an und beschloss, sich zuerst Informationen über die Endriagen anzulesen.
Endriagen sind wie Schmetterlinge. Gut, sie sind hässlicher. Fliegen können sie auch nicht. Kohl fressen sie schon gar nicht ... Vielleicht sind sie doch nicht wie Schmetterlinge, aber Kokons spinnen sie immerhin. Dem Hexer kam die Idee, die Kokons zu zerstören und damit die Königinnen anzulocken. Wenn er die tötete, war der ganze Schwarm besiegt.
Der Hexer lag goldrichtig mit seiner Eingebung. Er machte den Endriagen den Garaus und suchte dann Ludwig Merse auf, um seinen Lohn zu holen.
Ludwig Merse füllte das Formular W-17 aus und zahlte dem Hexer den Nettobetrag abzüglich Monstersteuer in bar aus. So endete das Abenteuer mit den Endriagen.