Angriff auf Vergen

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Angriff auf Vergen"
Tw2-screenshot-siege-of-vergen-01.png
Beschreibung
Pfad
Vernons Pfad
Akt(e)
Akt 2
Ort(e)
Vergen

Angriff auf Vergen ist eine Quest im zweiten Akt von The Witcher 2: Assassins of Kings.

Diese Quest ist nur auf Roches Pfad verfügbar.

siehe auch: Die Belagerung Vergens - auf Iorweths Pfad

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geralt und Roche verschaffen sich durch den Tunnel der Gründerväter Zutritt nach Vergen, als sie jedoch drin sind, müssen sie feststellen, dass Adam Pangratt und seine Söldner unter der Führung von Detmold schneller waren.

Sie schlagen sich durch und betreten die Stadt.

Geralt trifft dann Zoltan, der ihm den Aufenthaltsort von Sheala de Tancarville nennt und dass Iorveth Hilfe benötigt. Geralt und Roche müssen dann durch die Tür und die Treppen hoch zur Türöffnung zu einer Seilbrücke. Als sie die Brücke passieren, bricht Roche in seiner Eile durch eine Schwachstelle und Geralt und er sind gezwungen, auf eigene Faust weiterzugehen. Geralt muss eine weitere Treppe hoch, wo er sich entscheiden muss, ob er erst Iorveth hilft (was die Storyline von Sheala nicht verändert), oder Sheala direkt verfolgt und zu Philippa Eilharts Quartier eilt. Wenn Geralt sich entscheidet, Iorveth zu helfen, muss er südwestlich zum Kastell der drei Väter gehen, wo kaedwenische Soldaten auf ihn warten. Als Belohnung bekommt er das Silberschwert Naevde Seidhe. Sollte Geralt direkt zu Sheala wollen, muss er den nördlichen Tunnel entlang.

Nach einem Kampf mit einem Feuergenius betritt Geralt Philippas Quartier, nur um Sheala durch ein magisches Portal flüchten zu sehen. König Henselt und vier seiner Soldaten erscheinen. Nach einem kurzen Gespräch befiehlt er seinen Soldaten, Geralt umzubringen. Zwei von ihnen greifen den Hexer an, während die anderen beiden den König beschützen. Sobald die ersten beiden besiegt sind, attackieren König Henselt und die zwei anderen Soldaten den Hexer. Als Geralt alle Soldaten getötet und den König niedergeschlagen hat, muss er über König Henselts Schicksal entscheiden, denn Roche betritt den Raum und verlangt seinen Tod.

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schlacht um Vergen hatte schon einige Stunden angedauert. Henselts Armee griff immer wieder an, die Verteidiger schlugen sie verbissen zurück. Es war nicht möglich, durch das Haupttor nach Vergen zu gelangen. Glücklicherweise kannte Geralt schon einen geheimen Tunnel in die Stadt. Um keinen kaedwenischen Soldaten zu begegnen, schlichen unsere Helden sich durch Waldschluchten zum Eingang.
So geheim, wie Geralt geglaubt hatte, war der Gang doch nicht. Der Hexer und Roche stießen wiederholt auf Detmolds Leute, die von Adam Pangratt angeführt wurden. So mussten sich unsere Helden den Weg nach Vergen erkämpfen.
Der Rückweg durch den Tunnel war blockiert, und die Zeit drängte. Der Hexer musste so schnell wie möglich Sheala de Tancarville finden.
Es wurde nicht einfacher – unsere Helden hatten gerade Detmolds Schergen abgewehrt, da stießen sie auf Zoltan, Yarpen Zigrin und Sheldon Skaggs, die ihrerseits gegen Kaedwener fochten. Der tapfere Haufen wurde jedoch rasch mit ihnen fertig. Nun konnte Geralt Philippas Haus aufsuchen, in dem sich Sheala de Tancarville versteckte. Andererseits wartete Iorweth in der Burg auf Hilfe. Was war zu tun?
Wenn sich Geralt für die Unterstützung Iorweths entscheidet:
Unterdessen packten Sheala und Philippa ihre Siebensachen und flohen aus Vergen. Man sah sie auf Besen davonrauschen. Unsere Helden verloren ihre Spur, doch zum Jammern kamen sie nicht, denn in Vergen tobte nach wie vor eine Schlacht.
Wenn es Geralt zulässt, dass Roche Henselt tötet:
Das Schicksal wollte, dass sich in der Schlacht um Vergen plötzlich Vernon Roche und Henselt gegenüberstanden. Der Gerechtigkeit wurde Genüge getan: Der König starb mit Zustimmung des Hexers von Roches Hand. Ein weiterer Herrscher des Nordens war tot, und die Schicksale zweier Königreiche erfuhren dank Geralt eine Wende. Die Schlacht um Vergen endete mit der Niederlage der Verteidiger. Saskia hatte verloren.
Wenn Geralt Roche überzeugt, Henselt am Leben zu lassen:
Ob Laune des Schicksals oder Bestimmung – plötzlich standen sich Vernon Roche und Henselt gegenüber. Dies wäre Henselts sicherer Tod gewesen, denn Roche wollte Rache. Geralt ließ jedoch nicht zu, dass königliches Blut vergossen wurde. So rettete der Hexer wenigstens diesem Herrscher des Nordens das Leben und veränderte damit die Geschichte zweier Königreiche. Die Schlacht um Vergen endete mit einer Niederlage für die Verteidiger. Saskia hatte verloren.

Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]