Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Andreas Gablodda

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boxchampion Andreas Gablodda

Einst war Andreas Gablodda unbesiegbar – die große Weiße Hoffnung. Er wurde von Fans und Frauen umschwärmt und hatte massenweise Geld. Wegen eines einzigen Kampfes ist er nun degradiert, um in heruntergekommenen Spelunken für ein mageres Preisgeld zu boxen. Der Ringrichter hatte damals etwas an seinen Tiefschlägen auszusetzen – er wurde disqualifiziert. Das war, als er gegen den Löwen antrat. Ein Schlag vom Löwen und Gablodda wurde klar, dass er gegen diesen Gegner untergehen wird. Seitdem trägt Andreas, der Ex-Boxchampion, eine Kapuze, damit ihn niemand mehr erkennt.

Dennoch fühlt sich Andreas Gablodda - die Weiße Hoffnung - stark genug, gegen Geralt von Riva - den Weißen Wolf - im Faustkampf anzutreten. Der Einsatz beträgt 200 Orens. Bei einem Sieg bietet Gablodda zusätzlich die Wahl zwischen:

Andreas Gablodda, Geralts Herausforderer im dritten Kapitel, ist im Gasthaus Neu-Narakort im Händlerbezirk von Wyzima zu finden.

Quest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Randnotiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Hexer-Fans aus Polen werden alte Erinnerungen wach, wenn sie den Namen Andreas Gablodda lesen. In der Karriere des Andreas Gablodda (Andjei Bolota in der polnischen Version) steckt ein Körnchen Wahrheit. Im Oktober 2000 musste der polnische Schwergewichtsmeister im Boxen, Andrzej Gołota, eine peinliche Niederlage im Ring gegen Mike Tyson einstecken. Mit nur einem einzigen Schlag fegte Tyson Gołota auf die Bretter. Die erste Runde dauerte nur 53 Sekunden. In der zweiten Runde war dann Sense. Gołota ist aus Scham seitdem inkognito für lange Zeit verschwunden gewesen.