Anais La Valette

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anais La Valette

Anais La Valette ist die Tochter der Baronin Maria Luiza La Valette und Schwester von Bussy. Der Vater kann nicht mit Sicherheit genannt werden. Offiziell sollte es ihr Gemahl Baron La Valette sein. Maria Luiza hatte aber ein Liebesverhältnis zu König Foltest von Temerien. Dies war ein offenes Geheimnis. Sollten die Kinder von Foltest sein, hätten die Geschwister Anspruch auf den Thron in Wyzima.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anais, die Tochter der Baronin Maria Luisa La Valette, war noch ein kleines Mädchen, gerade ein paar Lenze alt. Das Gerücht, sie sei die Frucht von König Foltests Lenden, war der Anlass für zahlreiche einschneidende Ereignisse.

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fleisch vom Fleische ist eine Quest, die mit der entführten Anais in Verbindung steht und wo Geralt versuchen muss, das Mädchen zu befreien. Diese Quest taucht nur dann auf, wenn man sich am Ende von Akt 1 auf Roches Seite schlägt, und sofern man sich entschließt, Vernon nach der Quest Für Temerien! zu folgen (anstelle Triss zu retten).
  • Während des gesamten Spiels sagt das Mädchen nicht wirklich etwas.
  • In der Geralt-Saga von Andrzej Sapkowski wird lediglich von einem Liebesverhältnis von Maria Luiza La Valette zu König Foltest von Temerien gesprochen, von Kindern aus dieser Liäson ist jedoch nicht die Rede.

Königin Meve zu Foltest in einer Sitzung der Häupter der Nördlichen Königreiche:

»Du bist ja seit vier Jahren heimlich mit der Baronin La Valette liiert.« Wieder lächelte Meve. »Ihr liebt euch wie zwei Täubchen, wartet, dass der alte Baron endlich das Zeitliche segnet. Was guckst du so? Alle wissen das.Wofür, glaubst du, bezahlen wir unsere Spione? [...]«
Das Erbe der Elfen, Ausgabe dtv 2008, S. 273

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]