Alte Frau (Weißgarten)

Aus Hexer Wiki
Version vom 23. Februar 2020, 10:57 Uhr von DiamondDove (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Charakter |erstnennung = tw3 |name = Alte Frau |bild = Old_Woman_TW3.png |bildgröße = |beschriftung= Alte Frau in ''{{tw3}}'' |ges…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Alte Frau
Old Woman TW3.png
Alte Frau in The Witcher 3: Wild Hunt'
Module
Beschreibung
Rasse
Mensch
Geschlecht
weiblich
Augenfarbe
Grün
Haarfarbe
Grau
Kultur
Nördliche Königreiche
Nationalität
Flag Temeria.png
Status
lebend
Herkunft/Wohnsitz(e)
Weißgarten
Familie
(Ehe-)Partner
Ehemann (verstorben)
Erscheint in

Die Alte Frau ist ein Charakter in The Witcher 3: Wild Hunt, auf die Geralt von Riva bei einer Hütte am Flussufer beim Dorf Weißgarten (nordwestliches Ende) trifft.

Sie war alt und verrußt und nicht viel wert, schätze ich... aber eine andere habe ich nicht! Willst du mir nicht helfen, Jungchen? Einer alten Witwe die Pfanne zurückbringen?
― Alte Frau in The Witcher 3: Wild Hunt

Quest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gespräch mit der Alten Frau erfährt der Hexer einiges über die Geschehnisse, die zum Verlust der Pfanne führten.

Eines Nachts bobachtete sie einen Fremden, der eine leerstehende Hütte am Fluss auskundschaftete und schließlich zu ihr kam. Aus Furcht versuchte sich die Frau mit ihrer Pfanne zu wehren - doch statt sie anzugreifen, fragte er sie schlicht nach Birkenrinde und Blaubeeren. Doch die Alte verfügte nicht über diese Dinge; anstelle dessen bat er sie um die Pfanne, er wolle sie bis zum nächsten Morgen leihen.

Sie händigte dem Mann die Pfanne aus und der Fremde ging davon. Am Morgen beobachtete die Witwe einen weiteren Mann, der sich ebenfalls für die leerstehende Hütte interessierte und sie betrat. Kurz darauf verließ der erste Fremde die Hütte und ritt davon. Als die Frau ihre Pfanne zurückholen wollte, war die Tür verschlossen - und sie stellte außerdem fest, dass Gestank aus der Hütte trat.

Als der Hexer zufällig an der Hütte vorbeikommt, spricht ihn die Alte an. Wenn sich Geralt dazu entschließt ihr zu helfen, bricht er die Hüttentür auf. Er durchsucht die Hütte und findet neben der Leiche des zweiten Mannes auch die gesuchte Pfanne. Er bringt sie der Alten Frau, woraufhin sich diese wundert, denn das einst schwer verrußte Stück ist nun blitzblank. Offenbar hat der erste Fremde den Ruß der Pfanne zur Herstellung von Tinte benutzt. Geralt erklärt ihr weiterhin, dass sie sich Hilfe aus dem Dorf holen soll, um den zweiten Mann begraben zu lassen - und den Nilfgaardern nichts von den Geschehnissen zu verraten.

Als Dank erhält Geralt von der guten Frau etwas Reiseproviant in Form von Bratäpfeln, Brot und Apfelsaft.