Alistair Carnarvons Tagebuch

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alle zu übersetzenden Seiten Dieser Artikel ist noch nicht (vollständig) auf Deutsch übersetzt.

Du kannst das Hexer Wiki unterstützen, indem du ihn übersetzt. Entferne abschließend diese Markierung.


Alistair Carnarvons Tagebuch
Tw3 book brown.png
Objekt, das zum Abschließen einer Quest gebraucht wird.
Beschreibung
Inventar/Slot
Questgegenstände / Bücher
Kategorie
Gewöhnlicher Gegenstand
Art
Andere
Quelle
On a body north-northwest of Weingut Castell Ravello at a treasure hunt marker.
Inventarpreis
1 Krone(n)
Gewicht
0 Gewicht

Alistair Carnarvons Tagebuch is found on the body of Alistair Carnarvon, north-northwest of Weingut Castell Ravello together with his Schlüssel.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. Juli
Wer nicht weiß, wo er graben soll, fragt am besten die alten Waschfrauen. Oder die alten Männer, die an der Straße sitzen. Die wissen alles! Ja, ich weiß, natürlich bedarf es großer Geduld, und man muss die Spreu vom Weizen trennen - aber es gibt keinen besseren Weg, um sich über die örtlichen Legenden schlauzumachen. So haben wir Fuchstal gefunden, wo angeblich Tontöpfe aus dem Boden wachsen (!).

28. Juli
Wir haben bei Fuchstal den Teil eines Weinguts ausgegraben - aber was wir da fanden, waren keine Tontöpfe, sondern Urnen! Elfenurnen! Es sieht ganz danach aus, als sei das Dorf auf einem antiken Friedhof der Aen Seidhe erbaut worden ... Dieser Friedhof stammt nach meinem Dafürhalten aus der Zeit, als die ersten Menschen herkamen. Die Gräber sind womöglich voller Schätze. Die alten Elfen begruben ihre Toten mit vielen Kostbarkeiten. Wir haben schon ein paar Schmuckstücke ausgegraben - wenn wir tiefer gehen, finden wir gewiss noch viel mehr.

12. August
Heute haben wir einen Aushub an einer neuen Stelle begonnen. Matthias fand eine herrlich verzierte Kamee im Boden, und als er sie greifen wollte ... merkte er, dass ein Skelett sie in den Knochenfingern hielt. Anselm begann, ihn aufzuziehen, aber das Lachen verging ihm rasch. Das Tal steckt voller Elfenskelette - Männer, Frauen, sogar Kinder ... Die Knochen lagen chaotisch, Köpfe und Gliedmaßen fehlten, Kindern war der Brustkorb zertrümmert worden ... was war hier geschehen?!

14. August
Eine weitere schlaflose Nacht. Blut, Schreie, Heulen ... Ich wache schweißgebadet auf, und sobald ich eindöse, geht es gleich wieder los. Ich ließ meine Begleiter ein tiefes Loch ausheben. Da hinein werfen wir die verfluchte Kamee - sie gehört in den Boden zu den Toten.

16. August
In der Nacht ist Matthias verschwunden. Niemand hat ihn das Lager verlassen sehen ... Anselm sagt, wir sollten seinem Beispiel folgen und fliehen, solange wir noch können, doch ich ... ich kann nicht einfach so gehen! Das Tal ist voller Gebeine ... Anselm schrie mich an, nannte mich einen Irren, doch ich MUSS jemandem sagen, was wir gefunden haben. Angeblich hält sich eine Gruppe Archäologen von Castell Graupian bei den Termes-Ruinen auf ... [der Rest ist blutbedeckt]