Aedd Gynvael

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aedd Gynvael ist eine Stadt in Narok. Der Fluss Toina fließt durch diese Stadt. Aedd Gynvael sowie andere Städte aus dem Toina Tal unterliegen den Statthaltern von Rakverelin. Aedd Gynvael ist ein Begriff aus der alten Sprache und bedeutet "Eissplitter" (siehe: Das Schwert der Vorsehung - die Kurzgeschichte "Ein Eissplitter" (dtv 2008, S.116).


Aedd Gynvael ist ein Handlungsort in "Ein Eissplitter" aus der Kurzgeschichtensammlung "Das Schwert der Vorsehung". Geralt und Yennefer halten sich in der Stadt auf. Geralt erledigt dort einen Auftrag, in der Kanalisation einen Zeugl zu töten.


Es gibt eine Legende der Elfen zu Aedd Gynvael: Ein Eissplitter der Königin des Winters traf einst einen Jüngling, dem die Sehnsucht nach der Königin alsdann in den Tod trieb – hier in Aedd Gynvael. Yennefer erzählt Geralt diese Legende. Da Geralt an solche Märchen nicht glaubt, hält er diese "Erscheinung" für die Wilde Jagd, die häufig im Winter nach verlorenen Seelen sucht und Unheil bringt.


Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte in Aedd Gynvael[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Müllhalde
  • Tempel
  • Markt
  • Zum Stör - eine Herberge
  • Warenlager und Zeughaus
  • Istredds weisser "Turm"
  • Istredds Ausgrabung beim Südwall
  • Ein Brunnen, genannt "Goldener Schlüssel"[1]
  • Verlies

In der polnischen TV-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aedd Gynvael ist auch ein Handlungsort in der TV Verfilmung "The Hexer" in der fünften Episode "Okruch lodu", die auf der Kurzgeschichte basiert. Der abtrünnige Hexer Dermot Marranga hat in der Stadt seinen Lebensunterhalt verdient und sich dort niedergelassen. Nach seinem Tod hat Geralt die Stadt nie wieder betreten.

Im Computerspiel The Witcher 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt erscheint nicht im Computerspiel The Witcher, ist aber auf der Landkarte der Spielwelt verzeichnet – fälschlicherweise allerdings in Kaedwen anstatt Narok.

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Laut Geralt in "Ein Eissplitter (Kurzgeschichte)" (dtv 2008, S.116) ist der Ort ein "elendes Loch".
  • Laut Herboldt verbrachte Yennefer ("Guinever" "das schwarze Scheusal") (Ein Eissplitter (Kurzgeschichte), S.125) schon öfter in Aedd Gynvael und bleibt für gewöhnlich ein Weilchen.
  • Geralt wird in Aedd Gynvael in einer Gasse niedergeknüppelt und ausgeraubt (S.154).
  1. In der Kurzgeschichte Einn Eisplitter (dtv 2008, S.149) der Platz and dem sich Geralt und Istredd zwei Stunden nach Sonnenaufgang duellieren wollten