Zeit des Sturms

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeit des Sturms
Zeit des sturms.jpg
Werkdetails
Original
Sezon burz. SuperNOWA, 2013
Typ
Roman
Erschienen
16. März 2015 (eBook)
1. April 2015 (Print)
ISBN
978-3-423-26057-2 (Premium Edition)
978-3-423-42609-1 (eBook)
Vorgängerband
Die Dame vom See (Publ.)[1]
Der letzte Wunsch (chron.)[2]
Nachfolgerband
Der Hexer (chron.)[2]
Übersetzungen
Deutsch: Zeit des Sturms. Angekündigt Russisch: Сезон гроз. Angekündigt. Serbisch: Sezona oluja. Čarobna knjiga, 2014. Weitere ...

Zeit des Sturms (poln. Sezon burz) ist ein Roman von Andrzej Sapkowski über den Hexer Geralt von Riva, der in Polen am 6. November 2013 erschien.
Der Handlungszeitrahmen in diesem Buch ist vor "Der Hexer (Kurzgeschichte)" und nach den meisten der Kurzgeschichten aus "Der letzte Wunsch" anzusiedeln (ca. 1245).

Erik Simon hat - wie auch bei den vorangegangenen Geralt-Büchern - erneut die Übersetzung ins Deutsche für den dtv übernommen. Das Buch wurde in deutscher Erstausgabe am 1. April 2015 herausgegeben, die eBook-Version bereits am 16. März 2015; Vorbesteller auf amazon.de erhielten die Printversion bereist seit 12. März zugestellt.

W.png Spoiler-Hinweis: Es folgen wesentliche Details der Handlung!

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzbeschreibung: (dtv)

Das Königreich Kerack wird von Kämpfen um den Thron erschüttert. Auf der Suche nach Arbeit reist der Hexer Geralt von Riva dorthin und wird kurz nach seiner Ankunft verhaftet. Die Zauberin Koralle will ihn so zwingen, den Auftrag einer Gruppe von Zauberern anzunehmen. Er soll einen Dämon finden, der in Menschengestalt blutige Massaker verübt. Mit Unterstützung des Troubadours Rittersporn wieder frei, beginnt Geralt eine erotische Affaire mit Koralle und nimmt den Auftrag an. Es stellt sich heraus, dass einer der Zauberer die Dämonengeschichte erfunden und selbst die Morde begangen hat, um sich Geralts zu bemächtigen, an dessen außergewöhnlichen Augen er ein obskures Interesse hat ...

kawerna.pl (übertr. aus dem Poln.):

„Sag niemals nie.” Im Roman treffen wir auf Personen, die dem Leser überaus bekannt sind, wie Geralts treuer Freund - der Barde und Poet Rittersporn - sowie seine geliebte, verführerische Zauberin Yennefer, aber es treten auch buchstäblich und im übertragenen Sinn Figuren aus völlig anderen Märchen auf die Bühne. Menschen, Nichtmenschen und mit magischen Künsten gezüchtete Bestien. Die Geschichte fängt nach allen Regeln der Kunst an: zuerst kommt ein Erdbeben und später steigt die Spannung beständig an. Der Hexer führt einen mörderischen Kampf mit einem Raubtier, das nur lebt, um zu töten, dann ist er bei einer Schlägerei mit großgewachsenen, nicht sehr sympatischen örtlichen Ordnungshüterinnen dabei, steht vor Gericht, verliert seine berühmten Schwerter und erlebt eine stürmische Romanze mit einer rothaarigen Schönheit namens Koralle. Und im Hintergrund laufen ständig die Intrigen der Könige und Zauberer. Man hört die Donnerschläge, und die Gewitter wüten. Und so geht es weiter durch die 404 Seiten umfassende Lektüre.[3]

Klappentext: (dt. Erstausgabe)

Neues vom Hexer Geralt von Riva.
Kurz nach seiner Ankunft im Königreich Kermack[4] wird der Hexer Geralt von Riva verhaftet. Die Zauberin Koralle will ihn so zwingen, einen gefährlichen Auftrag anzunehmen. Er soll einen Dämon finden, der in Menschengestalt blutige Massaker verübt. Geralt, betört von der magischen Schönheit Koralles, nimmt den nahezu aussichtslosen Kampf gegen das Ungeheuer auf ...

Klappentext: (Übersetzung des poln. Originals)

Hexerschwerter.
Das erste Schwert ist aus Stahl. Syderitstahl, ein von Meteoriten stammendes Erz. Geschmiedet in Mahakam, in zwergischen Hammerwerken. Gesamtlänge vierzig und ein halber Zoll, die Klinge selbst siebenundzwanzig ein Viertel. Gut ausbalanciert, das Gewicht der Klinge entspricht genau dem des Griffs, die ganze Waffe wiegt unter vierzig Unzen. Die Ausführung des Griffes und Handschutzes sind einfach, aber elegant.
Das zweite Schwert, von ähnlicher Länge und Gewicht, von Silber. Auf dem Handschutz und der gesamten Klinge Runen und Glyphen.
Einstiegspreis tausend Kronen pro Satz.[5]

464 Seiten
ISBN 978-3-423-26057-2 (dtv, Premium Edition) - EUR: 14,90 [D] 15,40 [A], SFr: 21,90
ISBN 978-3-423-42609-1 (dtv, eBook) - EUR: 12,99 [D] 12,99 [A], SFR: 15,00

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptcharaktere
Nebencharaktere

Kreaturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handlungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

erwähnte Orte und Regionen

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeit des Sturms wurde in folgende Sprachen übersetzt und in folgenden Ländern veröffentlicht:

  • Flag poland.png Polen (Original): Sezon burz (SuperNOWA, 2013)
  • Flag czech.png Tschechien: Bouřková sezóna, übersetzt von Stanislav Komárek (Leonardo, Ostrava 2014)
  • Flag serbia.png Serbien: Sezona oluja, übersetzt von Borislav Pantić (Čarobna knjiga, Beograd 10/2014)
  • Flag russia.png Russland: Сезон гроз (ACT, Москва 11/2014) // Sezon groz (AST, Moskau 11/2014)
  • Flag germany.png Deutschland: Zeit des Sturms, übersetzt von Erik Simon (dtv, 2015)
  • Flag spain.png Spanien: Estación de tormentas (Alamut, 2015)
  • Flag france.png Französisch: La Saison des Orages, übersetzt von Caroline Raszka-Dewez, (Milady, Montreuil 2015)

Hörbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cover der Hörbuchausgabe
  • Gesprochen von: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 14 Std. 36 Min.
  • ungekürztes Hörbuch
  • Veröffentlicht: 01.04.2015
  • Anbieter: Audible GmbH
  • Nur als Download verfügbar, Preis: 24,95 EUR

Hörbeispiele und Download ausschließlich beim Anbieter. (Stand: 21.07.2015)

Adaptationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Teil des Romans bildet die Handlungsgrundlage für den Comic The Witcher: Fuchskinder von Dark Horse Comics und CD Projekt RED.

Externe Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.

Randnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Buch wird nichts über die frühen Jahre des Hexers geschrieben.[3]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buchcover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nach der Publikationsreihenfolge
  2. 2,0 2,1 nach der Handlungsgeschichte
  3. 3,0 3,1 Ankündigungstext zum Buch bei kawerna.pl, zuletzt besucht am 24.10.2013.
  4. Hierbei handelt es sich um einen Tippfehler, denn sowohl im Original als auch im Buch lautet der Name des Königreichs "Kerack".
  5. Originaltext: Miecze wiedźmina. Miecz pierwszy jest stalowy. Stal syderytowa, ruda pochodząca z meteorytu. Kuta w Mahakamie, w krasnoludzkich hamerniach. Długość całkowita czterdzieści i pól cala, sama głownia długa na dwadzieścia siedem i ćwierć. Wspaniałe wyważenie, waga głowni precyzyjnie równa wadze rękojeści, waga całej broni poniżej czterdziestu uncji. Wykonanie rękojeści i jelca proste, ale eleganckie. Miecz drugi, podobnej długości i wagi, srebrny. Na jelcu i całej klindze znaki runiczne i glify. Cena wywoławcza tysiąc koron za komplet.