Yennefer

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alle zu überarbeitende Seiten Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung.

Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben.
Bitte hilf das Hexer-Wiki zu verbessern, indem du ihn bearbeitest. Entferne anschließend diese Markierung.

Yennefer von Vengerberg
Tw3 journal yennefer.png
Yennefer in The Witcher 3
Beschreibung
Weitere Namen
Yen, Yenna, Jana, Janchen
Rasse
Viertelelfe
Geschlecht
weiblich
Augenfarbe
Veilchenblau
Haarfarbe
Schwarz
Beruf / Handwerk
Zauberin
Nationalität
Flag Aedirn.png
Spezielle
Fähigkeiten/Merkmale
kleidet sich in Schwarz und Weiß, duftet nach Flieder und Stachelbeere
 
Erscheint in

Yennefer von Vengerberg (geboren an Belleteyn im Jahre 1173) ist eine Zauberin, die in Vengerberg, der Hauptstadt von Aedirn, lebte. Sie war das jüngste Mitglied des Rates der Magier und später in der Loge der Zauberinnen. Yennefer war die Geliebte vom Hexer Geralt von Riva und eine Mutterfigur für Ciri. Die Herrin von Vengerberg war berühmt für ihre Schönheit, wenngleich sie während der Ereignisse des Schwalbenturms bereits 94 Jahre alt war. Sie benutzte den Duft von Flieder und Stachelbeere als Parfüm, was Geralt sehr mochte. Sie hatte veilchenblaue Augen und war eine Viertelelfe. Ihre Kleidung war immer in den Farben Schwarz und Weiß gehalten.

Wie üblich trug sie nur zwei Farben. Ihre Farben – Schwarz und Weiß. Schwarze Haare, lange, schwarze Wimpern, die die dahinter verborgene Farbe der Augen nicht erahnen ließen. Ein schwarzer Rock, eine kurze schwarze Jacke mit weißem, gefüttertem Kragen. Ein weißes Hemd aus feinstem Leinen. Am Hals ein schwarzes Samtband, mit einem brillantenbesetzten Obsidianstern verziert.
Die Grenze des Möglichen (Kurzgeschichte), enth. in Das Schwert der Vorsehung, Ausgabe Doppelband, Heyne 2000 , S. 47

In den Romanen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geralt und Yennefer waren ineinander verliebt, doch die Tatsache, dass sie keine Kinder bekommen konnte - wie die meisten Zauberinnen - stellte ihre Beziehung auf eine harte Probe. Ihre heimlichen Versuche ihre Fruchtbarkeit wiederzuerlangen, waren jedoch vergeblich. Daher galt ihre ganze Liebe Ciri, das Pflegekind Geralts, das durch das Gesetz der Überraschung in seine Obhut gelangt war.

Während der Schlacht am Sodden Berg wurde ihr von der Zauberin Fringilla Vigo aus Nilfgaard das Augenlicht genommen, konnte ihr aber durch Magie zurückgegeben werden.

Sie war Beraterin von König Demawend von Aedirn und eine gute Freundin von Triss Merigold.

Das erste Mal wurde Yennefer in der Kurzgeschichte "Der letzte Wunsch" erwähnt (aus der "Der letzte Wunsch" Kurzgeschichten Sammlung). Außerdem erschien sie in den Kurzgeschichten "Granica możliwości" (Comic-Ausgabe), "Okruch lodu" und "Coś więcej", die bisher noch nicht übersetzt wurden sowie in den Romanen zur Geralt-Saga. In den Kurzgeschichten "Die Grenze des Möglichen", "Ein Eissplitter und "Etwas mehr" (in letzterer als Traumgestalt) taucht sie ebenfalls auf (alle drei aus der "Das Schwert der Vorsehung" Kurzgeschichten Sammlung). In der Kurzgeschichte "Ein kleines Opfer" aus der gleichen Sammlung findet sie Erwähnung in Geralts W.png flashbackartigen Gedanken, ohne jedoch ein direkter Teil der Handlung zu sein.

Verfilmung und TV-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den The Hexer Produktionen als Spielfilm und der Serie wurde Yennefer von Grażyna Wolszczak dargestellt.

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In The Witcher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In The Witcher wird auf Yennefer nur angespielt.

In The Witcher 2: Assassins of Kings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In The Witcher 2 kommt Yennefer in Geralts Erinnerungen vor.

In The Witcher 3: Wild Hunt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Witcher 3 Wild Hunt-Yennefer of Vengerberg.png

In The Witcher 3: Wild Hunt spielt Yennefer eine größere Rolle. Da Geralt nach The Witcher 2: Assassins of Kings sein Gedächtnis wieder voll erlangt hat, will er seine verschollene große Liebe wiederfinden. Mit der Unterstützung seines Mentors Vesemir macht er sich auf die Suche nach ihr.

W.png Spoiler Warnung: Es folgen wesentliche Details der Handlung!

Yennefers Spuren führen Vesemir und Geralt in das Dorf Weißgarten. Das Wiedersehen zwischen den ehemaligen Geliebten fällt kühl aus. Beide hatten nach der Entführung durch die Wilde Jagd ihr Gedächtnis verloren; während die Zauberin nach ihrer Freilassung - Geralt hatte sich nach einer langen Verfolgungsjagd und einem Patt bei der finalen Konfrontation an ihrer Stelle geopfert - Hilfe in Nilfgaard fand und ihre Erinnerungen relativ schnell zurückgewann, hatte der Hexer nach seiner Flucht länger damit zu kämpfen. Yennefer macht Geralt trotzdem unterschwellig Vorwürfe über seine zwischenzeitlichen Liebeleien, vor allem mit Triss Merigold.
Da die Suche beendet ist, trennen sich die Wege der beiden Hexer und Geralt begibt sich mit Yennefer nach Wyzima, der ehemaligen Hauptstadt Temeriens, das jetzt von Nilfgaard besetzt gehalten wird. Die Zauberin hat den Hexer davon überzeugt, für den jetzt im temerischen Königspalast residierenden Kaiser Emhyr var Emreis einen Auftrag zu erfüllen: Er soll seine Tochter Cirilla finden, die seit den Ereignissen beim Pogrom in Riva nicht mehr gesehen wurde. Jetzt sei sie wieder aufgetaucht, verfolgt von ihrem alten Feind, der Wilden Jagd.

Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gwint[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hexer hatte die schwarzhaarige Zauberin vor gut zwanzig Jahren zum ersten Mal gesehen. Ihre Freundschaft und Gefühle füreinander entstanden in einem gemeinsamen Abenteuer mit einem Genius und einem Wunsch, der Geralt gewährt wurde – und der ihr Schicksal unzertrennlich miteinander verband. Seit dieser Zeit erlebten sie eine ziemlich stürmische Beziehung – mit vielen Höhen und Tiefen, Krisen und Trennungen. Geralts und Yennefers Liebe scheint der Beweis dafür zu sein, dass sich Gegensätze anziehen.
Vor einigen Jahren waren die beiden nach langer Trennung mit vielen Abenteuern wieder zusammengekommen. Ihre Zweisamkeit wurde jedoch durch die Wilde Jagd gestört, die Yennefer gefangen nahm. Der Hexer brach sofort zu ihrer Rettung auf, verlor dabei aber seine Erinnerung. Als er sein Gedächtnis wiedererlangt hatte, machte er sich sofort erneut auf die Suche nach seiner geliebten Zauberin.

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]