Kleine Babette

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Grube "Kleine Babette" ist eine Mine, für die der Zwerg und Steiger Golan Drosdeck einen Hexer suchte, gegen gute Bezahlung, Unterkunft und Verpflegung. Sie unterschied sich in ihrer Geschäftigkeit kaum von den anderen benachbarten Bergwerken und Tagebauen, die sich "Rialto", "Frühlingsmanifest", "Alterz", "Neuerz", "Aprilscherz", "Dulcinella", "Gemeinsame Sache" und "Glückliches Loch" nannten.
Von den meisten Gruben erpresste die Nachtigall-Bande Schutzgelder.

Die "Kleine Babette" wird in dem Roman "Der Schwalbenturm" ("Wieża Jaskółki") erwähnt.