Diplomatie und Jagd

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Diplomatie und Jagd"
Scenes Geralt with hierophant.png
Beschreibung
Kapitel
3
Ort(e)
Sümpfe von Vizima
Auftraggeber
Vaska oder der Hierophant
Belohnung
5.000 Erfahrungspunkte
Zusammenhang
mit der Quest
Schloss und Schlüssel
Die Wyzima-Verbindung
[Erntezeit]]
ID
q3030_sweed

Diplomatie und Jagd ist eine Nebenquest im dritten Kapitel von The Witcher 1.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quest Items Psilocybe mushroom.png

Die Quest schließt direkt an "Erntezeit" an. Nach der erfolgreichen Befreiung der Ziegelbrenner schickt Vaska Geralt zum Druidenhain, wo er den Hierophanten um Hilfe bitten soll. Dieser ist gern bereit, Geralt zu unterstützen, und schlägt vor, ein Treffen mit Roland zu organisieren. Die Banditen hatten von den Druiden Unterstützung bei der Herstellung stärkerer Drogen verlangt, und der Hierophant will sie nun genau damit ködern.

Zu diesem Zweck soll Geralt aus der Höhle im Süden des Sumpfs einen Psilocbyn-Pilz besorgen, aus dem der Hierophant eine Kostprobe für Roland herstellen will.

Zurück beim Hierophanten kann sich Geralt zusammen mit ihm und einer Wyvern auf den Weg zum Treffpunkt machen, dem ehemaligen Holzfällerlager. Gleich darauf erscheinen auch die Banditen, und der Tanz kann losgehen. Der Hierophant, der inzwischen zwei Wyverns dabei hat, heilt seine Kreaturen und Geralt während des Kampfes. Den größten Teil des Schadens muss Geralt selber austeilen. Die Wyvern sind längst nicht so tödlich wie ihre wilden Verwandten auf der Wyvern Insel.

Nach dem Kampf findet Geralt in Rolands Leiche ein verschlüsseltes Dokument. Dieses lässt sich mit dem Entschlüsselungs-Code aus "Die Vizima Verbindung" entschlüsseln (allerdings nicht von Geralt, da müssen Leuvaardens Spezialisten ran).

Hinweise:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der Höhle, in der Geralt den Psilocbyn-Pilz holen soll, hatte er bereits in "Erntezeit" die Ziegelbrenner befreit. Er kann den Pilz gleich mitnehmen, ohne dass "Diplomatie und Jagd" angefangen hat. Es gibt keine Exp für das Einsammeln des Pilzes, auch dann nicht, wenn die Quest aktiv ist. Es hat also keinen Nachteil, den Pilz vor Aktivierung der Quest mitzunehmen.
  • In der Höhle sind außerdem Gorgonen, denen Geralt die Federn ausrupfen kann für "Der Gorgo-Vertrag".
  • Roland Bleinheim und seine Bande sind im nördlichen Lager im Sumpf. Wenn Geralt zufällig einmal darein spaziert, wird er natürlich angegriffen. Im Alleingang ist dieser Kampf nicht einfach. Gelingt es dem Hexer, alle zu töten, einschließlich Bleinheim, kann er Roland das verschlüsselte Dokument bereits abnehmen. Dadurch spart er Zeit, als wenn er erst den Pilz sucht und gemeinsam mit dem Hierophanten Bleinheim zum Holzfällerlager lockt. Durch das Überspringen dieser Phasen gehen allerdings viele Erfahrungspunkte verloren.
  • Trifft sich Geralt gemeinsam mit dem Hierophanten und Bleinheims Leuten am vereinbarten Treffpunkt, kann Geralt danach immer noch einen Abstecher ins nördliche Lager machen, um das Salamandra Camp ganz auszuräuchern und die Beute der Salamandra einzusammeln.