Die Wyzima-Verbindung

Aus Hexer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Die Wyzima-Verbindung"
Scenes Gellert and gang.jpg
Beschreibung
Kapitel
Kapitel 3
Ort(e)
Kloaken von Wyzima
Auftraggeber
Jethro
Belohnung
200 Orens und 5.000 Erfahrungspunkte
Zusammenhang
mit der Quest
Der Spur folgen, Schloss und Schlüssel, Diplomatie und Jagd
ID
q3021_sfisst

Die Wyzima-Verbindung ist eine Hauptquest im dritten Kapitel von The Witcher 1.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Geralt mit Gellert Bleinheims Brief das Drogenlabor der Salamandra in den Kloaken verlässt, wird er bereits von Jethro erwartet. Der Gefängniswärter eröffnet Geralt, dass Gellert und seine Bande in der Nähe dabei sind, Drogen zu verladen, und fordert den Hexer auf, sich darum zu kümmern. Geralt ist zwar von Jethros Befehlston wenig begeistert, stimmt aber zu, da Jethro in seinem benebelten Zustand ganz sicher nicht in der Lage ist, sich mit Gellert und seinen Leuten anzulegen.

Die Bande befindet sich im südlichen Teil der Kanalisation. Da Geralt sie rechtzeitig bemerkt, kann er sich auf den unvermeidlichen Kampf entsprechend vorbereiten. Nach dem Kampf findet er in Gellerts Leiche einen Entschlüsselungs-Code, der zusammen mit dem verschlüsselten Dokument aus der Quest "Diplomatie und Jagd" die Informationen ergibt, hinter denen Declan Leuvaarden her ist.

Die Quest ist abgeschlossen, sobald Geralt bei Jethro Vollzug meldet. Jethro ist inzwischen auf seinen Posten im Kerker zurückgekehrt.

Hinweise
  • Die Quest "Schloss und Schlüssel" wird ebenfalls aktualisiert, wenn Geralt den Entschlüsselungs-Code der Salamandra findet.
  • Der Abschluss dieser Quest aktualisiert die Quest "Geheimnisse der Hexer".
  • Die Leiche von Gellert Bleinheim ist eine Quest-Leiche, d.h. wenn Geralt die Kanalisation verlässt und zurück kommt, ist der Quest-Gegenstand aus Gellerts sterblichen Überresten immer noch da. Geralt kann daher die Gegenstände der anderen Salamandra einsammeln, verkaufen und dann zurück kehren, um den Entschlüsserlungs-Code an sich zu nehmen.


Karte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]